Lichter Expats Beton Flüsse

Day for Night - Fotografien von Hanna Mattes

Day for Night - Fotografien von Hanna Mattes

Ein Lichtermeer

der Inbegriff von Großstadt.  

Einzelne Lichtpunkt und ganze Lichtzüge, sternchenförmige Lichter und Lichtlinien.

Man meint Straßenzüge und Gebäude zu erkennen, Autoscheinwerfer und Lichtwerbung, Spiegelungen auf dem Wasser. Aber je genauer man hinschaut, desto unwahrscheinlicher wird der scharfe Kontrast zwischen Schwarz und Weiß bzw. farbigen Lichtern. Plötzlich wirken auch die Formen der Lichter ein bisschen zu holzschnittartig. Man wird skeptisch - irgendwas stimmt hier nicht.

Im Gespräch erklärt die Künstlerin was es ist: Die Fotos basieren auf Screenshots von Filmen, die alle in New York spielen (der Großstadteindruck stimmt also schon mal). Aber: die Filmstills dienen nur als Vorlage für Scherenschnitte aus schwarzer Pappe, die die Künstlerin im nächsten Schritt aufstellt und von hinten mit einer Lichtquelle versieht, um dieses Arrangement dann abzufotografieren. Kennt man diese Entstehungsgeschichte fühlt man sich im wahrsten Sinne des Wortes hinters Licht geführt. Selten hat sich das so gut angefühlt.  

 

Fotos: Hanna Mattes, Text: Anna-Lena Wenzel
Kurzbeiträge

Einwürfe

Für Fans der Stadterkundung

Für alle großen und kleinen Fans des

"Wir verarzten uns selbst"

Aktuell wie vor 35 Jahren - eine Anle

Fundsachen

Summertime

Der Sommer lädt zum Draußen-Verweilen

Stalins Rückkehr

Einmal Ulan-Bator und zurück

Hörst du noch oder lauschst du schon?

Wer kennt das nicht, wenn man ungewol

Straßenszenen

Lost in Space

Jörn Gerstenberg zeic

Aus der Zeit gefallene Orte IV: Westberlin II

Ab den späten 60er bis in die 90er Ja

So klingt

Alexandria

Ein Geräusche-Mix aus Alexandria aufg

Kairo

Welcome to Egypt!, sich überlagernde

Wien

„Autos schossen aus schmalen, tiefen

So lebt

... es sich in Neu-Hohenschönhausen

So lebt … es sich in Neu-Hohe

... es sich in mobilen Häusern

Wie lebt es sich in e

... man mit Hartz IV

Hartz IV und wir