Lichter Hinterhöfe Beton Bettler

43 1/2

43 1/2

 „Am 21. Mai 2011 um 18.47 Uhr steht ein Paar Schuhe an einer Mauer am Berliner Arkonaplatz – so, als hätten sie soeben noch zwei Füße und den daran hängenden Menschen beherbergt. Damit fängt es an. Nicht die Entrückung, die der US-amerikanische Radioprediger Harold Camping für genau diesen Zeitpunkt prophezeit hatte, sondern dieses Buch. Camping war der Ansicht, anhand selbstdefinierter Meta-Interpretationen und numerologischer Analysen von Textpassagen in der Bibel das Ende der Welt exakt voraussagen zu können. Nur wer reinen Glaubens sei, könne mit der Entrückung1 – einem Übergang in himmlische Sphären – rechnen. Erdbeben noch nie da gewesener Ausmaße sollten jeweils um 18 Uhr Ortszeit, Zeitzone für Zeitzone, das Ende ankündigen. Harold Camping gelang es sogar mehrfach, seine Jünger von seinen Prophezeiungen zu überzeugen. Erstmals für den 6. September 1994 berechnet, verschob sich der Termin der Entrückung nach Ausbleiben ungewöhnlicher Ereignisse dann auf den 21. Mai 2011. Das totale Ende sollte schließlich am 21. Oktober desselben Jahres stattfinden. Seine Lehre verbreitete der Prediger über den Radiosender Family Radio. Viele folgten dem charismatischen Mann. Nicht wenige verloren dabei alles. Manche vielleicht auch ihre Schuhe.“

 

Text und Fotos aus: 43 1/2 – The Rapture, hrsg. von Stephan Burkoff, Mitte/Rand Verlag, Berlin 2018

 

Auf Instagram werden unter dem Namen shoesofsalvation regelmäßig neue Schuh-Fundstücke veröffentlicht. Wer ein Schuhpaar findet, das dort veröffentlicht werden soll, kann es an diese Adresse schicken: shoesofsalvation@hiddenplaces.de


Kurzbeiträge

Fundsachen

Die andere Urlaubs-Idylle

Teneriffa – Graffities im Pool – verk

43 1/2

 „Am 21.

Betr.: Erwerb einer Pistole

Beim Kauf einer alten Schreibmaschine

Straßenszenen

Sie spritzt, er spritzt

"Sie spritzt, er spritzt (Konsumfreir

Fremdgehen

Die Performance Fremdgehen beginnt au

NYC

18 Stunden – Perfect Brows* Loreal.

So klingt

der Südpark

Im Südpark in Halle-Neustadt fand vom

der Equipagenweg

Im Rahmen des Projektes HOME SICK HOM

Alexandria

Ein Geräusche-Mix aus Alexandria aufg