Kurzformate: Einwürfe

Kurzformate: Einwürfe

14.11.2022
99% Urban in der Vierten Welt Am Samstag, den 3.
01.08.2022
Gemeinbleiben Ein Brief aus Neapel für das Recht auf Wohnen und eine Urbanität unter weiblichen Vorzeichen.
17.05.2022
Für eine löchernde Sanftheit Auf Grundlage der Proteste im spanischen Málaga wird die soziale Transformation von Städten von Kiki Espagna neu gedacht.
22.12.2021
Plakate für mehr DADA im Stadtraum Eine Plakataktion des Neuen Kunstraums Düsseldorf
25.09.2021
Plakate für mehr Mitgefühl Die Ministerin für Mitgefühl steht in diesem Herbst leider nicht zur Wahl.
13.09.2021
Was die Corona-Pandemie mit uns macht Tagebuchzeichnungen von Alex Müller
11.04.2021
Was die Corona-Pandemie verändert Notizen von Anna-Lena Wenzel nach der Lektüre von Carlin Emckes Corona-Journal.
01.12.2020
Wünsche gegen Spenden Wie das Kollektiv "Literatur für das, was passiert" Gutes tut
26.04.2020
Was Corona verändert III Im öffentliche Raum, in geschlossenen Räumen, im Umgang miteinander
30.03.2020
Was Corona verändert II Im Draußen, im Miteinander, im Alltag
24.03.2020
Was Corona verändert I Auf der Straße, im Alltag, zu Hause
03.12.2018
Doppelmatch: Kunst kaufen und 99% Urban unterstützen! Thomas Monses Ninja Machiyas können Sie kaufen
06.11.2018
Eiffe, der erste Graffiti-Writer Hamburgs

Im Mai 1968 kam niemand an ihm vorbei

17.09.2018
Floating Utopias Zwei Projekte über reale und utopische Formen des Zusammenlebens, -wohnens und -arbeitens
18.01.2017
Für Fans der Stadterkundung Stadtspielbox erschienen
19.09.2016
Welche Stadt willst du? Eine Radiosendung zur Ausstellung Ene Mene Muh und welche Stadt willst du? in der nGbK
09.09.2016
"Wir verarzten uns selbst" Eine Anleitung zur Ersten Hilfe aus der Instand Besetzer Post  von 1981
06.05.2016
Wer hat Angst vorm türkischen Mann? Im Theaterstück Süpermänner erzählen fünf Schauspieler mit türkischem Migrationshintergrund ihre Geschichte
04.01.2016
Fassaden-Druckausgabe ist da

Zum Abschluss der Ausgabe # 3 Fassaden haben wir aus einigen Artikeln eine limitierte Druckfassung erstellt, die ihr erwerben könnt!

14.11.2014
Druckausgabe erschienen

Zum Abschluss der Ausgabe # 2 Dörfer haben wir aus einigen Artikeln eine limitierte Druckfassung erstellt, die ihr erwerben könnt!

19.09.2014
99% URBAN feiert Release-Party Fassaden, Design-Relaunch und Printausgabe
19.08.2014
Berlin besetzt Protestgeschichte online
29.06.2014
Copa-Kritik verboten? Rio de Janeiro zur Fußball-WM
15.08.2013
Das Hamburger Abendblatt über 99% URBAN Echo auf unsere Veranstaltung im Gängeviertel
04.08.2013
99% URBAN in der Berliner Markthalle IX Wem gehört der Markt?
27.06.2013
99% URBAN in Hamburg Magazinpräsentation, Vernissage und Party
26.03.2013
Spiegel Online und der Körper von Hartz IV Dick und schlecht gekleidet
05.02.2013
Leserbrief

Liebe Redaktion von 99% URBAN,

Kurzbeiträge

Einwürfe

Gemeinbleiben Ein Brief aus Neapel für das Recht auf Wohnen und eine Urbanität unter weiblichen Vorzeichen.
Für eine löchernde Sanftheit Auf Grundlage der Proteste im spanischen Málaga wird die soziale Transformation von Städten von Kiki Espagna neu gedacht.

Fundsachen

found footage-sculptures Patrick Borchers unterwegs in Neapels Straßen
Dickpic-Galerie Die Journalistin Anne Waak postet a
Mitte Juni (New Orleans) Gibt es den Mississippi River wirklich w

Straßenszenen

Benchmarks A conversation between Bernd Trasberger with Rob Hamelijnck from Fucking Good Art (Rotterdam) on the occasion of Trasbergers exhibition for BETON at Eduard-Müller-Platz in Neukölln, September 2022.   
Fragen des Ortes Laura Strack entwickelt in Bochum Wort-Poesien.
Aus der Zeit gefallene Orte VI: Glasgow Glasgow in den 1980er Jahren.

So klingt

die Europacity Eine Soundcollage von Gilles Aubry dokumentiert das Projekt Am Rand von EuroapCity.
die Getreideverkehrsanlage She is my heart, and everything it embra
eine Gutenachtgeschichte mit den Münchner Stadtsurfer*innen Nach dem Motto: Gemeinsam durch die Eins

So lebt

der Vogel in der Stadt Vögeln-Nistkästen-Modelle für eine bessere Kohabitation
man mit Verlusten Jelka Plate schreibt über Raumverluste
es sich in der Großwohnsiedlung Wenke Seemann entwickelt im Dalog mit den Fotografien ihres Vaters Collagen zu Rostock.