Lichter Expats Beton Hipster

Obdachlosengut

Obdachlosengut

Wer auf der Straße lebt, lernt schnell sein Hab und Gut auf das Nötigste zu reduzieren oder es gut zu verstecken. Neigen einige zu Unordnung, gibt es andere mit ausgefeilten Verpackungskünsten. Suchen einige die Öffentlichkeit, weil sie Schutz bietet vor Übergriffen, suchen andere die Unscheinbarkeit und passen sich bestmöglich ihrer Umgebung an.

Anna-Lena Wenzel
Kurzbeiträge

Einwürfe

Für Fans der Stadterkundung

Für alle großen und kleinen Fans des

"Wir verarzten uns selbst"

Aktuell wie vor 35 Jahren - eine Anle

Fundsachen

Straßenszenen

„Slowing“ Stadt

Eine Stadterkundungstour von Svenia S

Ist das Kunst oder …?

Alle zehn Jahre finden in Münster die

Schönhauser hinauf und hinunter

Heute, Mittwoch, laufe ich die Schönh

So klingt

Wien

„Autos schossen aus schmalen, tiefen

Jerusalem

Jerusalem - in der Stadt, in der alles heilig zu sein scheint, wird um wirklich jeden Quadratmeter gekämpft

Hamburg

In unserem "So klingt?" zeigt sich Hamburg ganz von seiner maritimen Seite

So lebt

... es sich in mobilen Häusern

Wie lebt es sich in e

... man mit Hartz IV

Hartz IV und wir

...man in Neukölln

Abschaum, Avantgarde und "blühende Landschaften"