Sketches For Found Sculptures

Sketches For Found Sculptures

Das Ausgangsmaterial für die Serie „Sketches for Found Sculptures“ findet die Künstlerin Andrea Acosta auf Spaziergängen durch Städte wie Paris und Bogota. Diese zufällig gefundenen skulpturalen Situationen animieren sie zu Zeichnungen, auf denen sie mögliche Entstehungssituationen festhält:

„Through a series of compositions I appropriate these temporal ‘accidents’, and present them as if they were interventions realized by me. Thus the photographs become the documentation of a ‘performed’ action; the drawings, a sort of preparatory annotations on how to carry out the found ‘interventions’; and the title a conceptual lens to frame both. Through these appropriations I explore the idea of how this situations came to be and what other meanings could they have. What other stories can the city be telling us if we stop to listen?“

 

http://www.andreaacosta.net/

Andrea Acosta
Kurzbeiträge

Fundsachen

Plakat Décollages Übereinander gelegte Papierschichten, di
Aus dem Archiv für aktuelles Nichts Eine Fotostrecke von Michael Dis
Die andere Urlaubs-Idylle Teneriffa – Graffities im Pool – verkomm

Straßenszenen

Zeit der letzten Brachen

I remember how in the mid 90's, me

heimwege

Für ACHIM HOOPS

 

So klingt

So lebt

... man in Kairo "2018 durchstreife ich mit Stift und Pap
und besitzt man in der Oranienstraße Eigentumsverhältnisse in der Ora
(e) Audre Lorde in Berlin Audre Lorde hatte einen bedeutenden Einf