Tourists welcome

Tourists welcome

Verfolgt man die Schlagzeilen der Medien über Iran, gewinnt man den Eindruck das Land wäre ein Konfliktherd und agiere als Kriegstreiber in der ganzen Nahostregion. Die Rhetorik eines Donald Trump ist dementsprechend einseitig und von Drohungen gespickt. Wie sehr die mediale Berichterstattung und politische Interessen das Bild eines Landes auf einen bestimmten Eindruck reduzieren kann, hat die Künstlerin Maki Shimizu erfahren, als sie vier Wochen in Iran verbrachte. Ihre Beobachtungen, die sie in Zeichnungen und Fotos festgehalten hat, zeichnen ein anderes Bild, weswegen sie ihren Beitrag mit Tourist welcome überschrieben hat.
 
Zeichnungen und Fotos: Maki Shimizu, Text: Anna-Lena Wenzel
Kurzbeiträge

Fundsachen

Plakat Décollages Übereinander gelegte Papierschichten, di
Aus dem Archiv für aktuelles Nichts Eine Fotostrecke von Michael Dis
Die andere Urlaubs-Idylle Teneriffa – Graffities im Pool – verkomm

Straßenszenen

Zeit der letzten Brachen

I remember how in the mid 90's, me

heimwege

Für ACHIM HOOPS

 

So klingt

So lebt

... man in Kairo "2018 durchstreife ich mit Stift und Pap
und besitzt man in der Oranienstraße Eigentumsverhältnisse in der Ora
(e) Audre Lorde in Berlin Audre Lorde hatte einen bedeutenden Einf