Lichter Akademiker_innen Beton Taxis

der Equipagenweg

der Equipagenweg

Karen Winzer

Im Rahmen des Projektes HOME SICK HOME, initiiert vom Kulturbahnhof Markkleeberg südlich von Leipzig, hat die Künstlerin Karen Winzer das Projekt Wenn Sie und ihre Nachbarschaft Tiere wären, welche wären Sie dann? durchgeführt.

Der Equipagenweg in Markkleeberg ist ihr durch die extrem unterschiedliche Bebauung der beiden Straßenseiten und seine wechselvolle Geschichte aufgefallen. Frei nach dem psychodiagnostischen Verfahren Familie in Tieren hat sie die Bewohner_innen der Straße gebeten, sich selbst und ihre direkte Nachbarschaft als Tiere zu assoziieren und diese Assoziationen im Anschluss zu zeichnen.

Im nächsten Schritt hat sie die Tier-Zuordnungen in Tierstimmen übersetzt und hat daraus eine Schallplatte produziert. In einem dazugehörigen Booklet sind die Fotografien der Häuser der Beteiligten zu sehen. Die Zeichnungen befinden sich im Stadtarchiv Markkleeberg und können dort in 70 Jahren (wenn die versprochene Nicht-Veröffentlichungsklausel abgelaufen ist) angeschaut werden.

 

Animal EP, Schallplatte mit Cover, 14 cm x 14 cm, ca. 8:40 Minuten, 2018 (Side A, 4:09 Minuten, Side B, 4:40 Minuten)

 

 

audioplayer: 
Kurzbeiträge

Fundsachen

Aus dem Archiv für aktuelles Nichts

Eine Fotostrecke von Michael Disqué a

Die andere Urlaubs-Idylle

Teneriffa – Graffities im Pool – verk

43 1/2

 „Am 21.

Straßenszenen

Tourists welcome

Verfolgt man die Schlagzeilen der Med

Sie spritzt, er spritzt

"Sie spritzt, er spritzt (Konsumfreir

So klingt

der Alexanderplatz

Ausgestattet mit Aufnahmegeräten erfo

der Südpark

Im Südpark in Halle-Neustadt fand vom

der Equipagenweg

Im Rahmen des Projektes HOME SICK HOM